Eriks Kinderhoodie

Hier dokumentiere ich mal den Entstehungsprozess von Eriks Hoodie und auch von dessen Freund, also ein doppeltes Lottchen.  Erste Schritt, Innenseite fertig machen.

Ist ja fast schon ein leichter Pulli aber noch liegt ein weiter Weg vor mir.

IMG-20150201-WA0018

Die Nähte werden dehnbar mit einer Overlockmaschine hergestellt. Dafür reicht keine normale Nähmaschine und außerdem werden damit mehrere manuelle Arbeitsschritte auf einmal erledigt.

IMG-20150201-WA0021

Trotz aller Maschinen ist viel Handarbeit, insbesondere maßgenaues abstecken, notwendig  => und nicht die Seiten verwechseln 🙂

IMG-20150201-WA0023 IMG-20150201-WA0025

…jetzt geht es weiter:

IMG-20150201-WA0040

und, fast vollendet, einmal von vorne, einmal von hinten…:

IMG-20150201-WA0042  IMG-20150201-WA0044

und nun sozusagen live => Erik, the Hoodie-man (himself alive):

IMG-20150204-WA0000 IMG-20150204-WA0001 IMG-20150204-WA0002

(Bildveröffentlichung mit Zustimmung von Tina, Danke!)

 

 

 

 

 

Winterzeit ist Schneide(r)zeit

Endlich komme ich mal wieder dazu einiges zu schneidern. Aber es fehlt die Zeit all die tollen Dinge auch hier im Blog zu veröffentlichen. Ich will das jetzt mal ein wenig nachholen.

Heute stelle ich die neue Kreation von Kinderhoodies vor. Der Jerseystoff dieser Pullover ist (jahreszeitlich entsprechend) doppelt ausgeführt. Sie sind dadurch auch als Wendepullover zu trage, durch eine neue Erstellung der Naht.

Schaut sie euch mal an. Aber obacht, sie sind noch unvollendet, daher seht ihr hier und da noch Fäden oder ungerade Abschlüsse 🙂

IMG-20150201-WA0008 IMG-20150127-WA0004

 

Und hier die „Rosa-Version“ für meine kleine Tochter, die sofort, nachdem die Jungs einen Pullover bekamen, auch einen für sich reklamierte, aber zack-zack.

IMG-20150127-WA0003 IMG-20150127-WA0002

Und noch einer:

IMG-20150127-WA0000